Turnverein Manderfeld

Der Turnverein Manderfeld wurde im Januar 1968 offiziell gegründet durch die
Herren Eddy GOENEN, Herman HAEP, Willy Heinzius, Paul HENKES,
Walter PETERGES und Clemens PETERS. Gründungspräsident war 
PETERGES Walter.
Im Jahr 1969 übernahm Eddy Goenen  die Präsidentschaft bis 1983.
Da es zu dieser Zeit keine Sportvereine in Manderfeld gab, erhielt 
der Verein schnell viel Zulauf. Bei den jährlichen Saalfesten im Lokale
Henkes platzte der Saal aus allen Nähten, denn das sportliche Interesse
an Veranstaltungen breitete sich schnell aus.
Somit sind den damaligen Aktiven ebenfalls die grossen Wiesenfeste in schöner 
Erinnerung geblieben, wo auswärtige Turnvereine ihr Können ebenfalls unter
Wettkampfbedingungen an den Tag legen konnten.
Nicht nur die umliegenden Dörfer der Altgemeinde Manderfeld zog der Verein an, 
sondern auch Turner und Turnerinnen aus Honsfeld konnten als Turner die Farben
des Manderfelder Vereins vertreten.
Da die Anzahl der Honsfelder Mitglieder stets gewachsen war, wurde der Verein im Februar 
1980 umbenannt in „TURNVEREIN  MANDERFELD- HONSFELD“.
Die Honsfelder absolvierten Ihre Trainingsstunden grösstenteils immer in Honsfeld.
1983 übernahm Frau Waxweiler Hedwig aus Honsfeld das Präsidentenamt.
Im Jahr 1984 kam es zu Unstimmigkeiten zwischen den beiden Lagern aus Manderfeld 
und Honsfeld und man entschied in Zukunft sportlich getrennte Wege zu gehen.
Goenen Edy übernahm das Präsidentenamt, Plattes Josef behielt den Schriftführerposten 
und Heiners Raymond wurde vom Vorturner zusätzlich zum neuen Kassierer gewählt.
1986 wurde der Verein laut Statuten offiziell in „ Turnverein Manderfeld“ umbenannt und
Eddys Sohn Horst stand dem Verein nun bis 1988 als Präsident vor.
Um 1987 wurde Scholzen Lydia, die dem Verein seit 1972 beistand, zur neuen 
Schriftführerin gewählt und bekleidete diese Amt bis 2003.
1989 übernahm Hermann  Goenen, der dem Verein bereits auch seit 1972 beistand, 
die Präsidentschaft bis 1991und übergab nun dieses Amt an Erich Maus.
Im Jahr 1992 beschloss der Verein endlich neue Trainingsanzüge anzuschaffen 
und wechselte die Vereinsfarben vom Vilolett/Lila in  lebensfrohere und leuchtendere Farben 
wie Anthrazit/Pink/Grün.
1993 feierte der Verein sein 25jähriges Bestehen, sowie Fahnenweihe mit einer tollen 
Sportgala und einem Festzug und zählte  um die 100 Mitglieder.
In den 90er Jahren erlebte der Verein einen grossen Aufschwung und zählte im Jahr 1996
sogar über 150 Mitglieder, die sowohl aus der Altgemeinde Manderfeld, wie aus dem 
benachbarten Losheim, Herresbach und Schönberg kamen.
Der Verein bot nicht nur Turnen, sondern auch Volleyball und Aerobic an.
Nach dem Rücktritt von Maus Erich als Präsident in 1999 fand der Verein keinen 
Nachfolger  und so übernahm Heiners Raymond als Kassierer zusätzlich die Aufgaben
des Präsidenten.
Seit 2001 bietet der Turnverein Manderfeld die Sportart Tischtennis an und ist seit 2003
offiziell ebenfalls dem Belgischen Tischtennisverband angeschlossen und konnte im ersten
Meisterschaftsjahr direkt den Aufstieg mit 2 Mannschaften in eine höhere Spielklasse feiern.
Auf einer Versammlung im September 2003 wurden die 3 Hauptämter endlich neu besetzt.
Theodor-Beyer Sonja übernahm das Amt der Schriftführerin nachdem Wirtz-Scholzen Lydia 
nach 30 Jahren abgedankt hatte. Louvet-Klajda Astrid wurde Kassiererin und nach 4 Jahren
ohne Präsident übernahm Heiners Raymond die Präsidentschaft.
Der Turnverein Manderfeld zählt über 100 Mitglieder und bietet neben dem Turnsport auch
Tanz und Tischtennis an.
 
Neben dem jährlichen Saalfest und dem seit einigen Jahren gut besuchtem Sportlager,
organisiert der Verein auch Freundschaftswettkämpfe im Tumbling.
Ebenfalls nimmt der Verein regelmässig mit guten Resultaten an den Mehrkämpfen
der ostbelgischen Vereine teil.
In den letzten Jahren erlebte der Verein durch positive personelle Veränderungen im Vorstand 
und Vorturnerlager eine neue Dynamik und sieht einer erwartungsvollen  und erfolgreichen
Zukunft ins Auge.
 
In 2008 feierte der TV sein 40 jähriges Bestehen während 2 Tagen und hatte anlässlich dieses Jubiläums 
ein Jahr zuvor  neue Turnanzüge in den Farben Weiss/Schwarz angeschafft.
Nach fast einem Jahrzehnt guter Arbeit wurde der  Vorstand  in 2012 erneut durch  die Hälfte der 
Vorstandsmitglieder personell mit frischem Blut ersetzt, welches wiederum  neue  positive
Impulse im Verein freisetzte. Auch unsere Vorturner legten in den  letzten Jahren wirklich neue und 
gute Ideen an den Tag, welches wir wiederum auf den letzten Saalfesten bestätigt fanden.
Seit 2012 hat unser Präsident auch des Kassiereramt zusätzlich vorübergehend übernommen.
 
Schlusswort des Päsidenten:
der Sport hat mittlerweile einen wichtigen Stellenwert in unserer Gesellschaft eingenommen und bietet 
ausser der Fitness, die der Gesundheit dient auch ein Zusammenwachsen zwischenmenschlicher
Beziehungen an.
Allen bisherigen Vereinsmitgliedern und Verantwortlichen möchte ich meinen Dank und Lob für 
die vergangene Arbeit aussprechen. Unser Verein wird auch die Zukunft bestehen, wenn
er treu nach dem Motto „dabei sein ist alles“ und „der rastet der rostet“  (neue Ideen) weitervererbt.

 

Kontakt

Kirchens Anita
Weckerath 134
4760 Büllingen
Tel. 080/549 004

ak.plattes@skynet.be

  • Turnverein Manderfeld
  • Turnverein Manderfeld